Gemeinde-Info Nr. 2

Gewässerraumausscheidung Dürrbach Abschnitt 1 a+b, Öffentliche Auflage
Gestützt auf Art. 41a Abs. 2 Bst. a Gewässerschutzverordnung (GSchV SR 814.201) sowie den Ausführungsbestimmungen über die Ausscheidung der Gewässerräume des Kantons Obwalden vom 26. Juni 2012 hat die Planverfasserin (belop gmbh, Tulpenweg 2, 6060 Sarnen) im Auftrag der Gesuchstellerin Einwohnergemeinde Engelberg, Dorfstrasse 1, 6390 Engelberg, vertreten durch den Einwohnergemeinderat Engelberg, die Gewässerraumausscheidung für den Dürrbach Abschnitt 1 a+b innerhalb der Bauzone ausgearbeitet.

Das von der Gewässerraumausscheidung betroffene Gebiet (Parzellen Nrn. 284, 396, 398, 588, 596, 618, 637, 987, 989, 1101, 1770, 1809, 2462, alle GB Engelberg) befindet sich mehrheitlich in der Bauzone, ein Teil (Parzellen Nrn. 393, 405, 596, 597, 634, 635, 638, 737, 1087, 2452, 2461) ausserhalb der Bauzone.

Die Planunterlagen sowie der Planungsbericht zur Gewässerraumausscheidung werden gemäss Art. 4 und 5 der Verordnung zum kantonalen Baugesetz während 30 Tagen vom 11. Januar 2024 bis 12. Februar 2024 beim zentralen Schalter der Einwohnergemeinde Engelberg öffentlich aufgelegt. Die Auflageakten können zu den Schalteröffnungszeiten Montag bis Donnerstag 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr und 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr und Freitag 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr und 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr eingesehen werden.

Einsprachen gegen den Gewässerraum Dürrbach Abschnitt 1 a+b sind bis spätestens am 12. Februar 2024 (Datum des Poststempels) schriftlich und mit Begründung an die Einwohnergemeinde Engelberg, Dorfstrasse 1, 6390 Engelberg, einzureichen.

Gewässerraumausscheidung Dürrbach Abschnitt 1 c, Öffentliche Auflage
Gestützt auf Art. 41a Abs. 2 Bst. a Gewässerschutzverordnung (GSchV SR 814.201) sowie den Ausführungsbestimmungen über die Ausscheidung der Gewässerräume des Kantons Obwalden vom 26. Juni 2012 hat die Planverfasserin (belop gmbh, Tulpenweg 2, 6060 Sarnen) im Auftrag der Gesuchstellerin Einwohnergemeinde Engelberg, Dorfstrasse 1, 6390 Engelberg, vertreten durch den Einwohnergemeinderat Engelberg, die Gewässerraumausscheidung für den Dürrbach Abschnitt 1 c innerhalb der Bauzone ausgearbeitet.

Das von der Gewässerraumausscheidung betroffene Gebiet (Parzellen Nrn. 615, 1034, 1760, 2095, 2167, 2464, 2465, alle GB Engelberg) befindet sich mehrheitlich in der Bauzone, ein Teil (Parzellen Nrn. 389, 393, 394, 405, 615, alle GB Engelberg) ausserhalb der Bauzone.

Parallel zu dieser öffentlichen Auflage des Gewässerraums erfolgt die öffentliche Projektauflage des Hochwasserschutzprojekts Dürrbach, Oberbergstrasse bis Festi in einem eigenständigen Verfahren. Wir verweisen auf die entsprechend Publikation.

Die Planunterlagen sowie der Planungsbericht zur Gewässerraumausscheidung werden gemäss Art. 4 und 5 der Verordnung zum kantonalen Baugesetz während 30 Tagen vom 11. Januar 2024 bis 12. Februar 2024 beim zentralen Schalter der Einwohnergemeinde Engelberg öffentlich aufgelegt. Die Auflageakten können zu den Schalteröffnungszeiten Montag bis Donnerstag 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr und 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr und Freitag 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr und 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr eingesehen werden.

Einsprachen gegen den Gewässerraum Dürrbach Abschnitt 1 c sind bis spätestens am 12. Februar 2024 (Datum des Poststempels) schriftlich und mit Begründung an die Einwohnergemeinde Engelberg, Dorfstrasse 1, 6390 Engelberg, einzureichen.

Hochwasserschutzprojekt Dürrbach, Oberbergstrasse bis Festi. Bauprojekt; Öffentliche Auflage
Der Dürrbach entwässert ein grosses Einzugsgebiet, das vom Horbis über Rugghubel und das Griessental bis zum Wissigstock reicht. Bei lange andauernden Niederschlagsereignissen kann der Dürrbach grosse Abflussmengen aufweisen, was sich insbesondere beim Hochwasser vom August 2005 zeigte. Die Brücke der Oberbergstrasse ist ein Engnis im Abflussgerinne des Dürrbachs. Beim Hochwasser von 2005 war die hydraulische Kapazität hier komplett ausgeschöpft und Wasser trat auf die Strasse aus. Nur mit Glück kam es zu keiner Verklausung, was zu einem Ausbruch und Abfluss in Richtung Dorf geführt hätte.

Im vorliegenden Hochwasserschutzprojekt Dürrbach, Oberbergstrasse bis Festi, soll die hydraulische Kapazität der Brücke mit Hilfe einer Einstauschürze und beidseitig nach hinten führenden, aufgesetzten Mauern erhöht werden. Bei der Siedlung Dürrbächli wird zudem der linksseitige Damm punktuell erhöht. Gemäss Grundbuchplan Engelberg sind die Parzellen Nr. 405, 615, 1034, 2167, 1760, 2095 von den Massnahmen betroffen.

Die folgenden Bewilligungen bzw. Rechte werden beantragt:
a. Raumplanerische Ausnahmebewilligung
b. Wasserbaubewilligung
c. Rodungsbewilligung Hecken
d. Gewässerschutzbewilligung

Parallel zu dieser öffentlichen Projektauflage des Hochwasserschutzprojekts erfolgt die öffentliche Auflage des Gewässerraums im entsprechenden Gewässerabschnitt in einem eigenständigen Verfahren (Gewässerraumausscheidung Dürrbach Abschnitt 1 c). Wir verweisen auf die entsprechend Publikation.

Gestützt auf Art. 6, Abs. 1 der Wasserbauverordnung (GDB 740.11) werden die Unterlagen zum Hochwasserschutzprojekt während 10 Tagen, vom 11. Januar 2024 bis 22. Januar 2024 beim zentralen Schalter der Einwohnergemeinde Engelberg aufgelegt. Einsprachen gegen das Hochwasserschutzprojekt Dürrbach, Oberbergstrasse bis Festi sind bis spätestens am 22. Januar 2024 (Datum des Poststempels) schriftlich und mit Begründung an die Einwohnergemeinde Engelberg, Dorfstrasse 1, 6390 Engelberg, einzureichen.

Artikel Teilen

Facebook
Twitter
Linkedin
WhatsApp

Ähnliche Beiträge