Obwalden: Viel Verkehr und zwei Verkehrsunfälle auf Obwaldner-Strasse

Am vergangenen Wochenende herrschte reger Verkehr auf den Strassen im Kanton Obwalden. Parkplätze, insbesondere in den sonnigen Höhen waren schon früh besetzt. Beim Rückreiseverkehr verzeichnete die Kantonspolizei zudem zwei Verkehrsunfälle mit Sachschaden. Ein Unfall führte zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der Brünigstrasse im Bereich Kaiserstuhl (OW).

Das sonnige Wetter in höheren Lagen am 13. und 14. Januar 2024 lockte viele Wintersportler und Ausflugsgäste in die entsprechenden Gebiete. Viele Parkplätze von Wintersportanlagen waren bereits am Vormittag früh besetzt. Der Rückreiseverkehr war entsprechend hoch. Um zirka 15.00 Uhr kam es im Bereich Kaiserstuhl auf der Brünigstrasse zu einer Auffahrkollision mit drei Fahrzeugen. Dabei wurden keine Personen verletzt. Die Brünigstrasse war in der Folge für rund eine Stunde nur einspurig befahrbar. Dies führte in beiden Fahrtrichtungen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Ab zirka 18.30 Uhr normalisierte sich der Verkehrsfluss wieder.

Um 18:40 Uhr verlor ein 26-jähriger Fahrzeuglenker beim Anschlusswerk Sarnen-Nord, Auffahrt A8 Richtung Giswil die Herrschaft über sein Fahrzeug und kollidierte mit der linken Leitplanke. Der Fahrzeuglenker blieb unverletzt. Das Fahrzeug blieb auf der Leitplanke hängen und musste mit einem Kran weggehoben werden.

Die Unfallursachen sind Gegenstand von weiteren Abklärungen der Kantonspolizei und Staatsanwaltschaft Obwalden.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Obwalden private Abschleppunternehmungen und der Strassenunterhaltsdienst.

 

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich während der Bürozeiten an die Medienstelle der Kantonspolizei Obwalden.

Artikel Teilen

Facebook
Twitter
Linkedin
WhatsApp

Ähnliche Beiträge