Hergiswil NW: Fahrzeugbrand im Tunnel Lopper

Heute Mittag fing ein Lastwagen im Tunnel Lopper Feuer. Dank sofortigem Einsatz eines Feuerlöschers konnte das Feuer rasch wieder gelöscht und Schlimmeres verhindert werden. Am Fahrzeug entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand. Der Tunnel blieb knapp 4 ½ Stunden für den Verkehr gesperrt.

Am Montag, 4. Dezember 2023 um ca. 11.20 Uhr, fuhr ein Lastwagen auf der Autostrasse A8 von Alpnachstad OW herkommend ins Tunnel Lopper Richtung Hergiswil NW. Im Tunnel kam das Fahrzeug aufgrund eines technischen Defekts rund 150 Meter vor der Ausfahrt aus dem Tunnel zum Stillstand. Kurze Zeit später fing der Lastwagen Feuer. Dank der Entnahme eines Feuerlöschers und dessen Einsatz des Chauffeurs sowie Drittpersonen konnte das Feuer rasch wieder gelöscht und Schlimmeres verhindert werden. Der Chauffeur sowie auch Drittpersonen wurden nicht verletzt.

Die aufgebotene Stützpunktfeuerwehr Stans konnte den Lastwagen weiter abkühlen, sodass es zu keinem weiteren Brand mehr kommen konnte. Am Lastwagen entstand Sachschaden und der Strassenbelag musste durch die Nationalstrassenbetriebsgesellschaft zentras gereinigt werden.

Der Tunnel Lopper wurde umgehend gesperrt und polizeilich entleert. Für die Ereignisbewältigungs- und Instandstellungsarbeiten musste er in beide Richtungen knapp 4 ½ Stunden komplett gesperrt werden. Um 15.53 Uhr wurde der Tunnel in beide Richtungen wieder geöffnet.

Im Einsatz standen die Stützpunktfeuerwehr Stans, die Nationalstrassenbetriebsgesellschaft zentras, eine private Abschleppunternehmung sowie Kanalreinigungsfirma und die Kantonspolizeien Obwalden und Nidwalden.

Artikel Teilen

Facebook
Twitter
Linkedin
WhatsApp

Ähnliche Beiträge