Alle sieben Einwohnergemeinden Obwaldens mit positivem Ergebnis

Die Finanzkontrolle Obwalden legt die Finanzstatistik 2022 der Einwohnergemeinden des Kantons Obwalden vor: Die Einwohnergemeinden erzielten im Jahr 2022 einen Ertragsüberschuss von gesamthaft 5,8 Millionen Franken (Vorjahr: 4,8 Millionen Franken) und weisen per 31. Dezember 2022 insgesamt ein Nettovermögen von 52,2 Millionen Franken (Vorjahr: 41,7 Millionen Franken) aus. Die Rechnungsabschlüsse 2022 der Obwaldner Einwohnergemeinden dürfen positiv bewertet werden.

Alle sieben Einwohnergemeinden erzielten ein positives Ergebnis. Die Erfolgsrechnungen der Obwaldner Einwohnergemeinden schlossen im Jahr 2022 gesamthaft mit einem Ertragsüberschuss von 5,8 Millionen Franken ab. Alle Einwohnergemeinden nahmen zusätzliche Abschreibungen vor oder bildeten Vorfinanzierungen oder finanzpolitische Reserven. Insgesamt wurde ein ausserordentlicher Aufwand von 15,5 Millionen Franken verbucht. Sarnen weist als einzige Einwohnergemeinde einen ausserordentlichen Ertrag aus. Die Budgets 2022 rechneten mit einem Ertragsüberschuss von gesamthaft 0,7 Millionen Franken. Die positive Entwicklung ist in erster Linie auf Mehrerträge im Fiskalbereich zurückzuführen.

Zunahme des Eigenkapitals
Per Ende des Jahres 2022 weisen alle Einwohnergemeinden einen Bilanzüberschuss aus. Das gesamte Eigenkapital hat im Vergleich zum Vorjahr um 21,8 Millionen Franken auf 208,7 Millionen Franken zugenommen.

Rückläufiger Nettoverschuldungsquotient
Der Nettoverschuldungsquotient zeigt, welcher Anteil des Fiskalertrags erforderlich wäre, um die Nettoschuld (Fremdkapital abzüglich Finanzvermögen) abzutragen. Resultate unter 100 Prozent gelten als gute Werte. Neben den Einwohnergemeinden Sarnen, Kerns, Lungern und Engelberg, welche bereits im Vorjahr ein Nettovermögen auswiesen, zeigt neu auch die Einwohnergemeinde Giswil ein Nettovermögen. Sachseln müsste 38 Prozent und Alpnach 27 Prozent der jährlichen Steuereinnahmen für die Amortisation der Nettoschuld aufwenden. Insgesamt weisen die Einwohnergemeinden einen Nettoverschuldungsquotienten von minus 36 Prozent (Vorjahr: minus 28 Prozent) und dementsprechend wiederum ein Nettovermögen aus.

Mittlere Investitionstätigkeit
Der Investitionsanteil gibt Auskunft über die Aktivitäten im Bereich der Investitionen und den Einfluss auf die Nettoverschuldung. Die Einwohnergemeinden weisen insgesamt und auch individuell eine mittlere Investitionstätigkeit aus – mit Werten zwischen 11 Prozent (Sarnen) und 19 Prozent (Lungern).

Insgesamt wurden Nettoinvestitionen in der Höhe von 23,3 Millionen Franken getätigt (Vorjahr: 25,3 Millionen Franken).

Ausser Sarnen (93 Prozent) und Sachseln (98 Prozent) konnten im Jahr 2022 alle Einwohnergemeinden die getätigten Investitionen aus eigenen Mitteln finanzieren.

Tiefe Zinsbelastung
Der durchschnittliche Zinsbelastungsanteil für alle Einwohnergemeinden beträgt 0,05 Prozent (Vorjahr: 0,12 Prozent). Die Zinsbelastung der einzelnen Einwohnergemeinden liegt zwischen minus 0,27 Prozent (Sarnen) und 1,14 Prozent (Sachseln), was als gut einzustufen ist.

Gesamthaft ein Nettovermögen
Insgesamt konnten die Obwaldner Einwohnergemeinden ihr Nettovermögen gegen-über dem Vorjahr erhöhen. Per Ende 2022 weisen sie ein Nettovermögen von 52,2 Millionen Franken aus (Vorjahr 41,7 Millionen Franken).

In drei Gemeinden, d. h. in Kerns (per 31. Dezember 2022: 2 311 Franken), Lungern (3 542 Franken) und Engelberg (2 747 Franken) hat das Nettovermögen pro Einwohner/in gegenüber dem Vorjahr zugenommen. Giswil weist neu ein Nettovermögen aus (429 Franken). Das Nettovermögen je Einwohner/in hat sich in Sarnen reduziert und beträgt per Jahresende 2 735 Franken. Während in Sachseln (1 336 Franken) die Nettoverschuldung pro Einwohner/in gegenüber dem Vorjahr zugenommen hat, reduzierte sie sich in Alpnach (911 Franken). Die Werte dieser beiden Gemeinden sind als mittlere bzw. geringe Verschuldung einzustufen.

Die detaillierte Finanzstatistik 2022 der Einwohnergemeinden des Kantons Obwalden ist auf der Kantonswebseite verfügbar: Obwalden – Finanzkontrolle (ow.ch)

Artikel Teilen

Facebook
Twitter
Linkedin
WhatsApp

Ähnliche Beiträge